Malerbetrieb Bathe -  Erfahrung aus fast 100 Jahren Handwerkskunst!

Malerbetrieb Bathe Team
Der Malerbetrieb Bathe wurde bereits im Jahre 1923 von Malermeister Fritz Bathe gegründet.

Nach Krieg und Gefangenschaft machte er sich selbstständig.

Das war kein leichtes Unterfangen. Denn man kann sich vorstellen 1923 – nicht unbedingt die Zeit für erfolgreiche Existenzgründungen. Doch der „ alte Fritz“ bewies Mut, Engagement und scheute sich nicht vor der Arbeit.

So richtete er auch gleich ein Jahr später zusätzlich ein Geschäft für Malerartikel ein. Pompös war das nicht, denn es handelte sich um ein Warenlager, eingerichtet in einem kleinem Zimmer, ohne Schaufenster. Dieser Verkaufsladen,

der kaum den Namen verdiente, wurde 1936 zu einem offenen Ladengeschäft mit Schaufenster für Tapeten, Farben, Pinsel usw. er befand sich an der Hauptstraße 31, im Ortskern von Balve.

Statt der vom damaligen Amtsbürgermeister verlangten Rentalitätsberechnung schrieb Fritz Bathe simpel als Begründung zu seinem Antrag auf die Eröffnung eines offenen Geschäftlokals : „ Die zum Verkauf gebrachten Artikel sind mit meinem Handwerk so eng Verbunden, dass ich zur Führung gezwungen bin, da meine Kundschaft aus dem Anstreichergeschäft diese Waren von mir verlangt.“ Gegen diese Form der Begründung hatte der Amtsbürgermeister keine Einwände, kassierte 5 Reichsmark und erteilte die Genehmigung.

Malerbetrieb Bathe die Entwicklung:

  • 1953 wurde „ Im Winkel 1“ ein Wohnhaus mit Werkstatt errichtet; 1953 übernahm Karl- Heinz Bathe den Betrieb von seinem Vater.
  • 1964 wurde ein dreigeschossiges Wohn – und – Geschäftshaus „ Im Winkel 3“ errichtet.
  • Sechs Jahre später wird der Laden erweitert, die Werkstatt integriert. 1980 folgt der nächste große Umbau, der Garten wird für ein großes Teppichlager benötigt.
  • 1982 erfolgreich abgelegte Meisterprüfung von Karl-Friedrich Bathe
  • 1989 übergab Karl – Heinz Bathe den „ Meister – Pinsel“ an seinen Sohn Karl – Friedrich.
  • 1993 wurde der vordere Teil des Ladens renoviert. Wenige Jahre später musste die Werkstatt ins Gewerbegebiet „ Auf den Steinocken „ ausgelagert werden, wo eine 200qm große Lagerhalle für Fußbodenbeläge errichtet wurde.
  • 2002 folgte die moderne Computer – Mischanlage.
  • 2004 Beginn der vierten Generation mit Tochter Katharina

Dann ein Jahr später der komplette Umbau des Verkaufsraums mit einem neuen Studio für Bodenbeläge, einem Tapetenstudio, einen Bereich für Raumausstattungen und vor Allem einer intimen Beratungsecke für Kundengespräche. Unsere Ziele sind weiterhin hohe Qualitätsstandards zu schaffen und zu erhalten. Eine zufriedene Kundschaft, die lange Freude an unserer Arbeit hat.

  • 2010 erfolgreicher Abschluß als Betriebeswirtin des Handwerks durch Tochter Katharina Bathe!

Durch Schulungen werden unsere Mitarbeiter, welche wir schon seit über 25 Jahren zu unserem Team zählen können, fachmännisch weitergebildet, um neuen Herausforderungen gewachsen zu sein.